Kinder mögen ihre Welt am liebsten bunt, auch im Kinderzimmer kann es gar nicht farbenfroh genug sein. Doch Farben üben nicht nur einen optischen Reiz aus, sie haben auch eine ganz bestimmte Wirkung auf die Stimmung des Kindes und die Atmosphäre im Kinderzimmer. Grund genug, sich nicht nur nach der Lieblingsfarbe des Sprösslings zu richten, sondern auch die Wirkung der jeweiligen Farbe ein wenig im Auge zu behalten.

Die Farbe kann nicht nur die Optik des Kinderzimmers total verändern, sondern auch für eine ganz spezielle Atmosphäre verantwortlich sein. Dabei kommt es nicht nur auf den Farbton an sich an, sondern auch auf dessen Intensität. Möchte man also für gute Laune und Entspannung im Kinderzimmer sorgen, sollte man die folgenden Tipps beherzigen.

Gelbtöne, Orange und Rot

Gelb ist die Sonne, und das wird mit Heiterkeit und guter Laune in Verbindung gebracht. Tatsächlich ist gerade ein helles Gelb äußerst erfrischend, erfreut das Gemüt, stimmt optimistisch und kann sogar das Selbstbewusstsein fördern. Ein dunkleres Gelb ist nicht ganz so frisch und wirkt ausgleichend und sorgt für Gemütlichkeit.

Orange ist auch eine sehr angenehme und heitere Farbe, sie versprüht Wärme und sorgt bei Kindern für ein Gefühl von Geborgenheit, das gilt übrigens auch für Erdtöne. Mit etwas Orange im Kinderzimmer kann man auch antriebsschwache Kinder etwas aufmuntern, allerdings darf es nicht zu grell sein, das fördert dann eher Unmut.

Rot ist bei Kindern extrem beliebt, das gilt vor allem für Spielzeug in dieser Signalfarbe. Allerdings muss man bei Rot im Kinderzimmer unbedingt zurückhaltend sein und sollte sich nur auf ein paar Akzente beschränken. Ansonsten sorgt der Farbton schnell für Unruhe und kann sogar Aggressionen hervorrufen, das gilt auch für Pink.

Blau, Lila und Grün

Blau ist bei Jungs natürlich sehr gefragt, und in der Tat handelt es sich um einen positiven Farbton, der auch eine beruhigende Wirkung hat. Aus diesem Grund sollte man vor allem den Schlafplatz damit gestalten, das wirkt entspannend und fördert den Schlaf, auch ängstliche Kinder können davon profitieren. Damit der Raum nicht zu kühl wirkt, kann man auch verschiedene Blautöne miteinander kombinieren.

Lila soll bei Kindern angeblich die Kreativität steigern und sich darüber hinaus positiv auf die Entscheidungskraft und das seelische Wohlbefinden auswirken. Klassisches Lila ist eher etwas für Mädchen, im Jungenzimmer kann man aber einen Fliederton auch gut mit Blau kombinieren.

Grüntöne wirken in allen Nuancen sehr natürlich und stehen für Erholung und Harmonie. Das kann einen beruhigenden Effekt auf Kinder haben, ohne dass sie dabei ermüden. Grün ist also ideal, um im Kinderzimmer für eine besänftigende Atmosphäre zu sorgen, außerdem können Grüntöne auch die Konzentration verbessern.

(0)

Eltern sorgen und kümmern sich stets um das Wohlbefinden ihrer Kinder, vor allem die Gesundheit steht an erster Stelle. Einen Großteil des Tages verbringen Kinder in ihrem Bett, denn ausreichender Schlaf ist wichtig, aber zu diesem Zweck benötigen sie auch das richtige Kinderbett. Im Schlaf verarbeiten die Kleinen die Erlebnisse des Alltags und schöpfen neue Energie für den kommenden Tag.

Hohe Ansprüche an Sicherheit und Stabilität

Schlaf ist wichtig für die Gesundheit des Kindes, deshalb sollten Eltern unbedingt auf eine optimale Schlafumgebung achten. Steht der Kauf eines Kinderbettes an, sollten verschiedene Kriterien in die Entscheidung mit einfließen. Natürlich ist der Liegekomfort ein ganz wichtiger Punkt, damit ein erholsamer Schlaf gewährleistet ist. Darüber hinaus sollten jedoch auch Aspekte der Funktionalität und der Sicherheit mit berücksichtigt werden.

Zunächst muss das Kinderbett durch eine robuste Bauweise und hohe Stabilität überzeugen. Gerade bei Hoch- und Etagenbetten ist eine hohe Tragfähigkeit und Standfestigkeit unabdingbar. Verankerungen in der Wand können die Sicherheit erhöhen, und auch an ein Gitter für die Liegefläche ist aus Sicherheitsgründen zu denken. Ist das Hochbett noch mit einer Rutsche ausgestattet, so gewinnt das Thema Sicherheit noch mehr an Brisanz. An der Leiter sollten Griffe angebracht sein, so dass das Kind auch ohne fremde Hilfe sicher in das Bett und aus dem Bett heraus gelangen kann.

Weitere Kriterien für den Kauf eines guten Kinderbettes

Die Bettgröße ist beim Kaum nicht unerheblich, gerade Kleinkindern sollte man kein allzu großes Bett zumuten. Nur wenn das Bett die ideale Größe hat, fühlt sich das Kind darin geborgen, was sich auch positiv auf den Schlaf auswirken wird. Die beste Entscheidung sind deshalb mitwachsende Kinderbetten, diese bieten nicht nur stets die optimale Größe sondern schonen auch den Geldbeutel der Eltern.

Beim Material, den Klebstoffen und Farben wäre darauf zu achten, dass diese frei von Schadstoffen sind. Die meisten Kinderbetten sind auch Holz gefertigt, was einen wohnlichen Charakter hat, Metall-Betten findet man eher selten. Sind die Wohnverhältnisse eher beengt, so kann man mit dem richtigen Bett auch zusätzlichen Stauraum im Kinderzimmer schaffen, zum Beispiel in Form eines Bettkastens oder einer Schublade unter der Liegefläche.

Für den Schlafkomfort von besonders großer Bedeutung ist eine komfortable Matratze für das Kinderbett. Leider achten Eltern beim Kauf in diesem Punkt häufig zu wenig auf gute Qualität, dabei ist eine hochwertige Matratze die Basis für gesunden Schlaf. Die Matratze darf nicht zu weich oder zu hart sein, denn schließlich entwickelt sich die Wirbelsäule noch. Daher empfehlen wir, bei einem Kauf auf die wichtigsten Fakten zu achten, denn nicht nur die Optik allein, sollte ein Kaufkriterium darstellen.

(0)

Steht der Kauf eines Kinderbettes an, machen sich Eltern im Vorfeld viele Gedanken, wie das perfekte Modell für ihren Sprössling aussehen könnte. Dabei spielen die unterschiedlichsten Aspekte eine Rolle, in erster Linie soll das Bett natürlich optisch gefallen. Gerade für Kinder steht die Optik im Vordergrund, und wenn dem Kind das Bett gefällt, wird es auch lieber darin schlafen, wovon wiederum die Eltern profitieren.

Große Auswahl an ausgefallenen Kinderbetten zu verschiedenen Themen

Auf dem Markt findet man neben den klassischen Kinderbetten auch eine zunehmend größer werdende Auswahl an außergewöhnlichen Modellen mit einem bestimmten Thema. Interessiert man sich für ein solches Kinderbett, sollte man allerdings darauf achten, dass die Sicherheit vor lauter Design nicht zu kurz kommt. Vor allem, wenn es sich um ein Abenteuerbett handelt, eventuell sogar mit einer Rutsche, muss ein sicherer Stand des Bettes gewährleistet sein. Bei den Themen ist das Angebot breit gefächert, da gibt es für alle kleinen Jungs und Mädchen sicher das Lieblingsbett.

Beliebte Kinderbetten für Jungs

Kinderbetten für Jungen sind der wahre Renner, denn Jungs sind kleine Abenteurer, gerade ihnen kann man mit einem besonderen Kinderbett eine große Freude machen. Autos sind in diesem Fall immer ein wichtiges Thema, deshalb ist die Auswahl hier besonders groß. Wichtig ist, dass das Autobett an den Seiten eine Rausfallsicherung hat, vor allem wenn das Kind noch recht klein ist.

Autobetten werden nicht immer mit Lattenrost und Matratze geliefert, hier muss man sich selbst darum kümmern. Das gute an Autobetten ist, dass sie meistens unter der Liegefläche noch Stauraum haben. Einige Modelle sind besonders cool und werden mit LED-Beleuchtung angeboten.

Neben Rennautos stehen natürlich auch Feuerwehrautos oder Polizeiwagen bei Jungs ganz hoch im Kurs, wobei Feuerwehrbetten gerne als Hochbetten angeboten werden. Das ist ideal für kleinere Kinderzimmer, denn dann hat man unter der Liegefläche noch jede Menge Stauraum.

So richtig abenteuerlich wird es im Kinderzimmer mit einem Piratenbett, welches das Herz jedes Jungen höher schlagen lässt. Ob als niedriges Spielbett oder Hochbett, das Thema Piraten ist auf jeden Fall besonders cool. Die Hochbetten lassen sich meistens noch mit jeder Menge Zubehör ausstatten, wie zum Beispiel einer Rutsche oder einem dicken Tau zum Schaukeln und Schwingen.

Beliebte Kinderbetten für Mädchen

Kleine Mädchen lieben es rosa und pink, und dementsprechend sind die meisten Kinderbetten für Mädchen auch in diesen Farben gehalten. Fast jedes Mädchen träumt davon, eine Prinzessin zu sein, dementsprechend findet man im Handel auch eine besonders große Auswahl an Prinzessinenbetten.

Von dem Klassiker in Niedrigbauweise mit romantischen Verzierungen über ein traumhaftes Himmelbett, bis hin zum abenteuerlichen Hochbett, findet man alles, was das Mädchenherz begehrt. Die Hochbetten sind dann mit einer Stoffverkleidung versehen, so dass man unterhalb der Liegefläche noch eine kleine Spielhöhle oder zusätzlichen Stauraum hat.

Genau so rosa wie die Prinzessinenbetten ist auch alles, was mit Hello Kitty zu tun hat. Diese niedliche Katze fasziniert kleine Mädchen, so dass sie auch gerne das Kinderzimmer zieren darf. Die Hello Kitty Kinderbetten sind meistens als Spielbetten erhältlich und sind mit vielen lustigen Motiven der beliebten Figur versehen.

(0)